Via Nova Kunstfest Corvey

 

Samstag, 31. August 2019

 

16.00 Ausstellungseröffnung Refektorium

Lesung Jürgen Holtz - Heliand

Vortrag Matthias Becher 
 ‹teils Überredung, teils Gewalt›

SO KLINGT DAS FREMDE

Wo gibt es tanzende Mädchen, warum feiert man Geburtstage, was ist Achtung und Liebe des Feindes, und wie sieht ein Kreuz aus – das sind Fragen, die sich dem Dichter des Heliand stellten, wie soll er den christianisierten Sachsen einen neuen Kult, ein neues Gedankengebäude nahebringen? Der Heliand-Dichter ist ein guter Redner, der in anschaulichen Unterweisungen, in spannenden Dialogen die Idealvorstellungen einer christlichen Gemeinschaft beschreibt und dafür sächsische Lebenswelten mit den neuen Glaubensinhalten füllt. Der Mensch braucht den Zugang zu den schönen Wörtern. Zu Schönheit. Davon lebt er seelisch. Das erhebt ihn, sagt Jürgen Holtz, der in seinem Theaterspiel und dem Umgang mit Sprache genau dieses anstrebt.

Hand in Hand mit der Expansion des fränkischen Königreichs erfolgte ‹teils durch Überredung, teils durch kriegerische Gewalt› die Christianisierung der Sachsen. Und dann: erlosch die Macht der Karolinger und die der Sachsen stieg auf, das Kaisertum ging an sie über.

 

18.00 Performance Nezaket Ekici — Für Corvey  

 

DAS ZEIGT DER ORT

Die Performancekünstlerin Nezaket Ekici, Meisterschülerin von Marina Abramović, hat längst ihren eigenen Ausdruck gefunden. Der Körper ist ihre Bühne, wenn sie in der für Corvey entstandenen Arbeit den existentiellen Fragen der Begegnung der Kulturen, Religionen und Ritualen nachgeht und in ihrer konzentrierten und auch spielerischen Art Aufmerksamkeit und Achtsamkeit auslöst.

 

Eintritt: 16.00 + 18.00 Uhr zusammen: 20 € Kat. A /  17 € Kat. B

Tageskarte: 45 € Kat. A / 38 € Kat. B, unter 26 Jahren 20 €

Tickets