Via Nova Kunstfest Corvey

  

Samstag, 1. September 2018  Exkursion Bursfelde

Bursfelde wurde 1093 als Benediktinerabtei gegründet und mit Mönchen aus Corvey besetzt. Beeindruckend ist die Basilika mit ihren Wandmalereien aus romanischer Zeit, an die sich die wenig später errichtete prächtige Ostkirche anschließt. Hier findet sich auch die Darstellung des Hl. Nikolaus, einer der Patrone der Klosterkirche. Im 12. Jahrhundert treten moralische Mißstände auf, die erst mit der Bursfelder Kongregation überwunden werden. Von solchen schweren Krisen und Urkundenfälschungen spricht auch Umberto Ecos Roman.

Die Kunst ist der alles prägende und beleuchtende Faktor neben der Natur, der Gesellschaft, dem Leben in Marcel Prousts ‹Recherche›. Er kannte die großen Kathedralen Frankreichs und läßt die Kirchtürme, Portale, Kirchenschiffe, Kapitelle gleichsam selbst zu Wort kommen. Es gibt viele Stellen im Proustschen Werk, an denen der Schriftsteller Architektur in Poesie verwandelt und umgekehrt. ‹Proust hat seine ‚Kathedrale’ mit der gleichen Opferbereitschaft, Gewissenhaftigkeit und Liebe erbaut wie die Gläubigen des Mittelalters die ihren, und er hat, wie der letzte Satz der Wiedergefundenen Zeit uns lehrt, seine ‚Figuren’ in die gleiche Dimension der Ewigkeit gestellt. In seinem Glanzstück über die Dorfkirche in Combray nennt er sie ‚die vierte Dimension der Zeit’.› Das schreibt Anita Albus in ihrem Essay zu Proust. Während in Bursfelde die ältesten überlieferten Gesänge von Godric of Finchale, dem Kaufmann und Eremiten aus dem 11. Jahrhundert, den Klang der alten Basilika aufleben läßt, führt das Konzert am Abend vom einstimmigen liturgischen Gesang in die Mehrstimmigkeit, wie sie von Perotinus für die gotische Kirche Notre Dame in Paris geschrieben wurde, hin zum Tintinnabuli-Stil von Arvo Pärt.

 

Exkursion Bursfelde

Mit dem Bus ab Schloß Corvey 10.00 Uhr

 

11.00 Uhr Matinee

‹Höre, was am Ort klingt›

Lesung

Hans Kremer liest Umberto Eco

‹Der Name der Rose. Sexta›

 

Konzert

Anna Maria Friman Gesang, Hardangerfiedel, Shrutibox

Arve Henriksen Trompete, Gesang

Catalina Vicens Organetto

‹Sainte Nicholas, Godes Druth›

Führung

Pfarrer Klaus-Gerhard Reichenheim

Imbiß in der Klostermühle Bursfelde

 

Rückkehr ca. 15.30 Uhr

Eintritt 35 €

Tickets 

Flyer herunterladen