Corveyer Sommerkonzert 2020

 

Corveyer Sommerkonzerte präsentieren STARS VON MORGEN

Aufbauend auf dem großen Publikumserfolg der Corveyer Sommerkonzerte in den letzten Jahren hat sich die neue formatierte Konzertreihe etabliert, die sich zur Aufgabe macht internationale junge aufstrebende Musiker aus der Welt der klassischen Musik vorzustellen und ihnen die Möglichkeit zu geben sich in der UNESCO-Welterbestätte Corvey zu präsentieren.

Künstlerische Leitung: Prof. Martin Christian Vogel

 

Termine 2020:

Sonntag, 30. August 2020, 16 Uhr: 

Wandelkonzert im Corveyer Schlosspark

 

Leider musste das ursprüngliche Programm der Corveyer Sommerkonzerte mit vier Konzerten im Kaisersaal aufgrund Corona abgesagt werden.

Nach den zu erwartenden Lockerungen soll

am Sonntag, den 30. August um 16.00 Uhr

ein "Wandelkonzert im Corveyer Schlosspark" stattfinden.

Junge Solisten der Extraklasse, die sich durch die erfolgreiche Teilnahme an bedeutenden Wettbewerben ausgezeichnet haben und schon auf eine beeindruckende Vita verweisen können, werden in drei Ensembles an verschieden - besonders schönen - Plätzen im Park auftreten (bei Schlechtwetter im Schloss).

Diese "Stars von morgen" werden sich dem Publikum mit ihren Lieblingsstücken vorstellen und gemeinsam mit ihren Begleitern Corvey zum Klingen bringen.

Wir danken dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW sowie der Stadt und dem Kreis Höxter für ihre großzügige Förderung.  

 

Programm:

Terrasse vor dem Teehaus:

Der in Corvey schon bekannte junge Ausnahmegeiger Albrecht Menzel spielt im Streichtrio mit zwei weiteren hochtalentierten jungen Streichern anlässlich des Beethovenjahres die Serenade D-Dur op. 8 von Beethoven. Albrecht Menzel spielte als Solist mit Anne-Sophie Mutter in der Philharmonie Berlin, der Philharmonie Luxemburg und tourte mit der Künstlerin in den USA. Er ist Preisträger bedeutender internationaler Wettbewerbe und spielt eine Violine von Antonio Stradivari (1709), eine Leihgabe der Deutschen Stiftung Musikleben Hamburg.

Muriel Razavi, in Freiburg geborene Bratschistin, ist Gewinnerin wichtiger internationaler Wettbewerbe, spielte u.a. unter Daniel Barenboim und ist Mitglied im MDR-Sinfonieorchester Leipzig. Valentino Worlitzsch gewann u.a. den 1. Preis des Deutschen Musikwettbewerbs 2016. Er spielt ein Violoncello der Deutschen Stiftung Musikleben mit Zettel "Grancino", ist Solocellist beim HR Orchester in Frankfurt und ab der Saison 2020/21 Mitglied des Gewandhausorchesters Leipzig.

Skulptur des Hl. Vitus:

Das Hornensemble Lake Brass wurde im Jahr 2010 von Valentin Eschmann gegründet und tritt in variabler Besetzung auf. Seit 2017 liegt die musikalische Leitung in den Händen von Norbert Stertz, Professor für Horn an der Hochschule für Musik Detmold. Zwei- bis dreimal jährlich treffen sich die hochbegabten jungen Hornisten aus der ganzen Welt zu Arbeitsphasen am Bodensee, dem Sitz dieses außergewöhnlichen Ensembles, und bereiten ihre Konzerte vor. Die meisten dieser jungen Hornisten studieren an renommierten Musikhochschulen im deutschsprachigen Raum und begleiten Orchesterstellen in hochkarätigen europäischen Orchestern. Valentin Eschmann ist aktuell Solohornist im Orchester der Ungarischen Staatsoper Budapest, David Coral ist Hornist in der Dresdner Philharmonie, Eugenio Guercia ist Solohornist im Philharmonischen Orchester Bremerhaven und Florian Gamberger spielt u.a. bei der Jenaer Philharmonie.

Terrasse vor dem Schloss:

Kathrin Zukowski - lyrische Sopranistin und Gitarristin - studierte an der Hochschule für Musik Detmold sowie der Theaterakademie August Everding in München. An der Oper Köln sang sie bereits Marzelline in Fidelio sowie Musetta in La Bohème. Seit der Spielzeit 2020 ist sie festes Ensemblemitglied der Oper Köln und wird dort als Pamina in Mozarts "Die Zauberflöte" sowie als Susanna in Mozarts "Le Nozze di Figaro" debütieren. Luca Marcossi - Pianist, Dirigent und Komponist - studierte am Conservatorio Giuseppe Verdi sowie an der Akademie der Mailänder Scala. Seit 2016 ist er Korrepetitor an der Oper Köln, für das er zuletzt vier Märchenstücke für Sprecher und Klavier komponierte und uraufführte.

 

Konzertkarten:

Tickets hier buchen

Weitere Informationen zur Veranstaltung: 05231 56 99 999

Aktuell sind keine weiteren Programmpunkte zu diesem Thema hinterlegt.