Via Nova Kunstfest Corvey

 

Samstag - 19. September 2020

 

16.00 Uhr Lesung, Gespräch, Konzert

 

Sebastian Rudolph -  Gary Snyder (*1930) Lektionen der Wildnis

Daniela Danz und Tanja Busse -  Wildniß Gedichte 

Nynke Laverman - Gesang

Sytze Pruiksma Piano, Harmonium, Dulcimer, Vogelstimme - Plant

 

Eintritt:

Kat A 20 / B 17 €

Tickets hier buchen

Telefon: 05231 570150

 

Von Wildnis sprechen heisst von Ganzheit sprechen

Gary Snyder 

Der amerikanische Dichter und Naturphilosoph Gary Snyder beschwört in seinen brillanten Essays die Würde und den Wert der Natur. Er hinterfragt die Aufteilung in Wildnis und Zivilisation, denn es gibt keine Wildnis ohne Anwesenheit von Menschen. Die Lektionen in der Lesung von Sebastian Rudolph, die wir vom Wilden lernen, werden zu Umgangsformen der Freiheit. Ein Beispiel dafür ist die Allmende, deren gemeinsame Nutzung gemeinschaftlichen Regeln unterliegt. Was ist das Wilde und die Wildheit, fragt Daniela Danz in ihren Gedichten. Ist es nicht auch Vereinsamung, Bedrohung, Verrohung? Über Erfahrungen und Wege, wie man schöpferisch mit Wildheit umgehen kann, spricht sie mit der Umwelt- und Agrarexpertin Tanja Busse. Die niederländische Sängerin Nynke Laverman kennt die Gezeiten der menschlichen Seele, die unsere inneren Wildnisgebiete sind. In ihrer vom Fado inspirierten Musik singt sie von der Erde und den Pflanzen und fragt nach unserer Empathie.