Via Nova Kunstfest Corvey

 

 

Samstag - 19. September 2020

 

20.00 Uhr Lesung Johanna Wokalek /Axel Milberg mit Musik

 

Johanna Wokalek -  Hélène Grimaud (*1969) Das Lied der Natur

Axel Milberg -  Sjøn (*1962) Der Schattenfuchs



Fabian Müller - Klavier

Johannes Brahms (1833 - 1897)

Intermezzo op. 117 Nr. 1 Ballade op. 10 Nr. 1

Intermezzo op. 117 Nr. 3 Klavierstück op. 76 Nr. 3 und 4 

Maurice Ravel (1875 - 1937) Miroirs Nr. 1, 2, 4 M. 43

 

Eintritt:

Kat A 30 / B 25 / C 20 €

Tageskarte ab 16.00 Uhr Kat A 45 /B 38 €

Tickets hier buchen

Telefon: 05231 570150

 

Am Horizont der Himmel, ist von Höllenrot erfüllt

Arthur Rimbaud / Hélène Grimaud

Die Pianistin Hélène Grimaud hat ein poetisches Buch über die Themen geschrieben, die sie berühren: die leidende Kreatur, die Natur als Klang- und Schöpfungsraum, die Musik der Romantik. Ein geheimnisvolles Manuskript, verfaßt von einem Alter Ego Johannes Brahms', führt sie in die Stille der großen Wälder des Nordens, schließlich kehrt sie zu ihren Wölfen zurück. Eine Ergänzung zu dem von Johanna Wokalek gelesenen Text trägt dann Axel Milberg vor: Wieder sind wir am Ende des 19. Jahrhunderts, ein Mann verfolgt in der eisigen Landschaft am Rande des Polarkreises eine Füchsin. Der Schriftsteller Sjøn entführt uns in eine mythische Zwischenwelt, er erzählt von der Wildnis und den Abgründen in uns, und dies in einer so berührenden, wahrhaftigen und unbändig schönen Sprache. Fabian Müller erregte Aufsehen, als er 2017 beim ARD -Musikwettbewerb fünf Preise zugesprochen erhielt. Über Brahms sagt er: Es muß 'ein warmer, dunkler und trotzdem farbenreicher Ton sein. Wenn es einen Moment gibt, bei dem alle im Saal, mich eingeschlossen, persönlich berührt sind, dann war es wirklich Musik, die bis in die Herzen der Leute vorgedrungen ist.'